12.10.2009 |

Talvin Singh in Berlin am 18.10.2009

Der 1997 erschienene Sampler Anokha – Soundz of the Asian Undergorund legte den Grundstein für das Jahr des “British Asian Underground”. Tabla-Wunderknabe Talvin Singh brachte ihn auf seinem Label Omni heraus, nachdem er erfolgreich im Londoner Blue Note einen erfolgreichen Club-Abend namens Anokha bestritten hatte. Auf dem Sampler waren anglo-asiatische Künstler vertreten, darunter State of Bengal, Amar, Lelonek, Osmani Soundz u.a., die indische Musiktradition mit westlichen elektronischen Sounds verbanden, ohne das populäre Bhangra zu bedienen. TripHop, Drum’n’Bass, Jungle waren der Club-Sound der 1990er. Talvin Singhs Anokha war der Höhepunkt der Explosion einer neuen Musikrichtung und Clubkultur, dessen Zündschnur das Londoner Label Nation Records (u.a. Transglobal Underground, Asian Dub Foundation, Fun-Da-Mental, T.J. Rehmi) gelegt hatte und dessen Feuer durch das Label Outcaste (u.a. Nitin Sawhney, Badmarsh & Shri) entfacht worden war (lt. Rough Guide Weltmusik).

1998 erschien dann sein epochales Debütalbum OK, drei Jahre später das Album HA. Seitdem warte ich auf das dritte Album mit dem Namen AN. 😉

AN

Am 18.Oktober 2009 blubbern, pochen, schnalzen seine Tablas im Haus der Kulturen der Welt. Talvin Singh spielt sein mit vielen Preisen ausgezeichnetes Album OK in komplett neuer Besetzung. Das Konzert findet im Rahmen der jährlichen Berliner Asien-Pazifik-Wochen statt und wurde mit dem Haus der Kulturen der Welt koproduziert.

Abschlussgala der 7. Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2009
Talvin Singh – Experience No 1
So 18.10.2009, 20:00 Uhr
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
Berlin

Musiktipps

  • Anokha – Soundz of the Asian Underground (Omni 1997)
  • OK (Omni 1998)
  • HA (Omni 2001)
  • Calcutta Cyber Cafe – Drum+Space (Chilly 2009)

Links

Share

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>